Boberger Niederung und Düne

Strand, Sand und Düne, und das alles ohne Meer? Gibts nicht? Gibts doch! Die Boberger Düne im Osten Hamburgs. Weitläufige "Strandabschnitte" sogar inkl. Sonnenhungriger und im Sand spielender Kinder. Wie die Leute das hier den ganzen Tag ohne Wasser aushalten, ist mir ein Rätsel! ;) Wir genießen diese einzigartige Natur und befördern am Ende der Düne ca. 1 Kilo Sand aus unseren Schuhen zurück in die Natur!

 

Die Düne und das Achter Moor sind nur ein Teil des NSG Boberger Niederung. Wiesen und Felder, Gräben und Seen sowie die lichtdurchfluteten Eichen- und Birkendwälder prägen das Landschaftsbild. Inmitten dieses Idylls liegt der Boberger Segelflugplatz, der den Spaziergänger zum Zuschauen einlädt. Der aufmerksame Besucher findet viele Brombeersträucher, die mit ein wenig Hilfe aus der Natur reichlich Früchte preisgeben.

 

Es ist jedoch nicht mehr von der Hand zu weisen, es ist Ende August und der Sommer ist langsam aber sicher auf dem Rückzug. Das satte Grün ist bereits dem kommenden Rot und Braun gewichen. Es fehlt nicht mehr viel, bis bei Sonnenschein hier ein kleiner "Indian Summer" bewundert werden kann.

Wieder eine tolle Ecke in Hamburg entdeckt, welche auf jedenfall ein Besuch wert ist.