Büsum - Westerhever - Tönning

Bereits 2011 waren wir für eine Nacht in Büsum um dann mit der Fähre nach Helgoland zu fahren. Auch dieses Jahr nutzten wir Büsum wieder als Zwischenstation um dann weiter nach Westerhever und Tönning zu fahren... Okay dafür hätte es keine separate Anreise gebraucht, aber so hatten wir nochmal 5 Stunden "Urlaub" mehr.

 

Der Leuchtturm Westerheversand präsentierte sich leider etwas Nebelverhangen... Die Wiesen  sind noch nicht wirklich grün bzw. wurden von den natürlichen Rasenmähern wieder abgefressen. Schafe und Gänse soweit das Auge reicht, entsprechend viel Tierabfall liegt dort auf den Wegen :( Der Leuchtturm präsentiert sich uns leider nicht wie in der alten Jever-Bier-Werbung... naja was solls, sieht es halt etwas mystisch aus. ;)

Am Leuchtturm selbst gibt es einen kleinen Inforaum, wo man sich über das Leben in und an der Nordsee informieren kann. Inkl. kleinem Aquarium mit Krebs, Einsiedlerkrebs und Seestern! ;) Besichtigungen des Leuchtturms sind nur nach vorheriger Anmeldung und Reservierung möglich. Die Karten müssen am Info-Hus am Parkplatz gekauft werden.

 

Tönning ist eine kleine Stadt, wie man sie sich in Nordfriesland vorstellt. Kleine Fischerhäuschen, die Farben blau, weiß und rot dominieren hier. Im Hafen liegen jedoch weniger Krabbenkutter statt Sportbooten. Bei Ebbe ist natürlich im Hafen wenig Wasser und auch die Eider legt ihre Ufer ziemlich weit frei. Einen schönen Nachmittagsbummel sollte man in Tönning auf jedenfall verbringen. Natürlich mit dem obligatorischem Nachmittasgtee! ;)

 

Die St. Laurentius Kirche am Marktplatz läd auch zu einem Besuch ein. Diese hat uns an die kleine Kirche auf der Hallig Oland erinnert, zumindest von Innen ähneln sich diese sehr. Naja es fehlen nur die Schiffsmodelle.

 


GPS-Track Büsum vom Geocachen ;) (8,8km)
GPS-Track Büsum vom Geocachen ;) (8,8km)